Projekt Beschreibung

Havila Voyages

Havila Voyages gehört zu einem norwegischen Familienunternehmen und plant die Zukunft mit viel Leidenschaft für seine Heimat und das Leben am Meer. Alles begann in den 1950er Jahren, als der Gründer, Per Sævik, als Jugendlicher sein erstes Fischerboot kaufte. Mit seinen Ursprüngen in der Heringsfischerei ist Havila heute ein Konzern, der in den Bereichen Schiffstechnologie, Offshore, Transport und Tourismus tätig ist. Mit Havila können wir nun die Küste so emissionsarm wie möglich zu befahren. Vier Schiffe sind bestellt, die ersten beiden gehen in 2021 in Dienst.

Eigentlich sollte der Liniendienst ab Januar 2021 beginnen, coronabedingt hat sich der Bau der Schiffe aber verzögert. Im Herbst soll es nun endlich mit zwei von vier Schiffen losgehen!

Reise-Details

DATUM

ganzjährig, 2-3 x die Woche

ANBIETER

HAVILA Voyages

GEEIGNET FÜR

Einzelreisende, Paare, Familien und Freunde

REISEDAUER

12 Tage

Dürfen wir Sie bei Ihrer Reise-Planung unterstützen?

Wir sind alle sehr gespannt!

Die neue Flotte

Havila Voyages baut die umweltfreundlichsten Passagierschiffe, die auf der norwegischen Küstenroute zwischen Bergen-Kirkenes fahren werden.

Havila Capelle

Die ersten beiden Schiffe, die in Betrieb genommen werden, sind Havila Castor und Havila Capella, die beide 179 Kabinen bieten werden. Die Schiffe werden mit den größten Akkus der Welt betrieben und können mehrere Stunden lang emissions- und lärmfrei fahren.

Decksplan

Ein erster Blick in die Kabinen

Kabine mit Meerblick

Juniorsuite mit Balkon:

  • Interior: Die kleinste Innenkabine ist zehn Quadratmeter groß und verfügt über ein Etagenbett. Kleiderschrank. TV. Eigenes Bad mit Dusche. Ca. 10 m2 | Geeignet für 2 Personen
  • Interior Plus-Kabinen sind zwischen 16 und 18 Quadratmeter groß und verfügen über separate Betten. Die Kabinen der Plus-Kategorie sind einheitlich gestaltet und haben ein größeres Bad. Die Kabinen haben zudem ein Sofa oder Schlafsofa. Die Kabinen verfügen über einen Kleiderschrank, Schreibtisch und ein eigenes Bad mit Dusche. Es gibt einen Fernseher, Kühlschrank und Haartrockner, außerdem können Sie in der Kabine selbst Kaffee kochen. Ca. 17 m2 | Geeignet für 2-4 Personen
  • Seaview – Die Außenkabine bietet Ihnen einen Ausblick auf die Natur. Die Kabinen sind durchschnittlich 15 Quadratmeter groß. Die Kabinen haben ein Sofa oder Schlafsofa. Sie können zwischen verschiedenen Bettoptionen wählen: Doppelbett, zwei separate Betten oder ein Einzelbett und ein herunterklappbares Etagenbett. Es gibt einen Fernseher, Kühlschrank und Haartrockner, außerdem können Sie in der Kabine selbst Kaffee kochen. Die Kabinen verfügen über einen Kleiderschrank, Schreibtisch und ein eigenes Bad mit Dusche. Ca. 15 m2 | Geeignet für 2-4 Personen
  • Seaview Plus – Diese Kabine ist die größte der Standardkabinen und durchschnittlich zwanzig Quadratmeter groß. Die Kabinen der Plus-Kategorie sind einheitlich gestaltet und haben ein größeres Bad. Kabinen der Kategorie Seaview Plus verfügen neben dem Doppelbett über ein Sofa. Es gibt einen Fernseher, Kühlschrank und Haartrockner, außerdem können Sie in der Kabine selbst Kaffee kochen. Die Kabinen verfügen zudem über einen Kleiderschrank, Schreibtisch und ein eigenes Bad mit Dusche. Ca. 20 m2 | Geeignet für 2 Personen
  • Deluxe Seaview – In der Deluxe Seaview-Kabine wohnen Sie am Heck des Schiffes. Durch die großen Fenster beobachten Sie, wie die Landschaft vorbeigleitet und in der Ferne verschwindet. Die Deluxe Seaview-Kabine verfügt über ein Doppelbett und ein Schlafsofa. TV, Kühlschrank, Haartrockner und Kaffeemaschine. Die Kabine hat auch einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. Geeignet für 2-4 Personen
  • Deluxe mit Panoramablick – Diese Kabinen befinden sich am Bug des Schiffes und bieten mit den zimmerhohen Fenstern einen atemberaubenden Ausblick. Ihr Blick ist in Fahrtrichtung, so dass Sie sich wie der Kapitän auf der Brücke fühlen können. TV, Kühlschrank, Haartrockner und Kaffeemaschine. Die Kabine hat auch einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. Geeignet für 2 Personen
  • Juniorsuite mit privaten Balkon. Die Suite wird durch eine Halbwand mit einem drehbaren Fernseher getrennt, sodass Sie den Bildschirm aus dem Wohnzimmer und dem Bett sehen können – wenn Sie mal nicht durch die zimmerhohen Fenster zusehen möchten, wie die Landschaft vorbeizieht. Die Suiten verfügen außerdem über einen Kühlschrank, einen Haartrockner und eine Kaffeemaschine sowie einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. Geeignet für 2-4 Personen
  • Presidential Suite mit privatem Balkon – Auf jedem Schiff gibt es nur zwei Presidential Suites. Die Presidential Suites sind die exklusivste Unterbringung. Wohnzimmer mit Sitzbereich und Esszimmermöbeln sowie ein Wohnbereich mit Sofa. Separates Schlafzimmer. Das Bad hat eine Dusche und eine Badewanne. Privater Balkon mit eigenem Whirlpool. Persönliches Follow-up, inklusive zusätzlichem Service. Freie Wahl des Restaurants für alle Mahlzeiten. Großer Kleiderschrank und kostenlose Minibar. Geeignet für 2 Personen

Hier finden Sie den HAVILA Fahrplan 2021

Höhepunkte der Reise

  • Bereits Bergen sollten Sie ausgiebig erkunden, bevor Sie an Bord gehen und gen Norden reisen.
  • Ålesund, die schmucke Jugendstilstadt, begrüßt Sie an Tag 2 . Von November bis Mai können Sie hier einen ganzen Tag verbringen, im Sommer und Herbst liegen Sie nur kurz im Hafen, denn dann geht es in das spektakuläre Fjordland, das mit tosenden Wasserfällen auf Sie wartet. Der berühmte Geirangerfjord beeindruckt von Juni bis August mit seinem türkisblauen Wassern, der verwunschen Hjørundfjord verzaubert von September bis Oktober mit klarer Luft und herbstlichen Farben.
  • Trondheim ist vor allem wegen seines majestätischen Nidarosdomes bekannt, der über die Stadtkulisse hinausragt.
  • In Bodø heißt es während des Spazierganges Augen offen halten, denn hier kreisen nicht selten die Seeadler über der Mole
  • Tromsø ist das Epizentrum der Arktis, Viele Abenteurer sind von hier aus aufgebrochen um die Polarregionen zu entdecken. Mitternachtssonne um Sommer, Nordlicht im Winter, das raubt einem manchmal die Sinne.
  • Hammerfest gilt als die nördlichste Stadt der Welt, kaum einen Katzensprung weiter liegt das Nordkap, das Ende des europäischen Festlandes.
  • In Kirkenes, kurz vor der russischen Grenze, wendet das Postschiff und macht sich wieder auf den Weg gen Süden. Eine Reise der Sinne beginnt, nachdem wir nordgehend so viel Sightseeing haben machen können
  • Unwirklich ist die Region Finnmark, hier grasen Rentiere und Seeadler ziehen ihre Kreise.
  • Abermals Tromsø, mitten in der Nacht lädt die Eismeerkathedrale zu einem Konzert ein.
  • Die nördlichen Inselketten Vesterålen und Lofoten, Fahrt durch den Raftsund und in den engen Trollfjord. Hier tanzt das Schiff Pirouetten, denn es muss sich auf der Stelle drehen um wieder hinaus zu kommen.
  • Die märchenhafte Helgelandsküste mit dem Torghatten und den Sieben Schwestern bietet einen ruhigen Tag an Bord. Stopps in Sandnessjøen und Brønnøysund bieten sich an um sich die Beine zu vertreten und eine der besten Eisdielen der Welt zu besuchen.
  • Kristiansund liegt auf sieben Inseln verteilt, es gibt diesen Ort dank des Fischfangs. In Molde blühen die Rosen ganz besonders und im Sommer lockt in jedem Jahr ein internationales Jazzfestival
  • Zwischen diesen Höhepunkten reihen sich kleine verschlafene Orte aneinander, in denen kurz zum Be- und Entladen angelegt wird, oft auch mitten in der Nacht. Müde Passagiere kommen an und gehen von Bord, fahren die Gabelstapler ein-zwei-, dreimal von links nach rechts und rechts nach links, und schon geht es weiter. Schnell hat der leise Schnee im Winter die wenigen Fußspuren wieder verdeckt.

Die häufigste Frage, die wir hören, ist die nach der besten Jahreszeit. Je nachdem, wen Sie in unserem Team fragen, werden Sie wahrscheinlich ganz unterschiedliche Antworten bekommen.

Unser Leitsatz: Es kommt immer darauf an, was Sie erleben möchten!

Die Jahreszeiten wechseln in Norwegen faszinierend schnell und jede von ihnen besticht mit einzigartigen Momenten.

Im Frühling (März/April) wacht nicht nur die Natur auf, auch die Norweger wirken wie angeknipst. Langsam werden die Tage wieder länger, die Natur explodiert förmlich in allen Ecken, wenn der letzte Schnee geschmolzen ist. Im März und April reisen Sie nicht selten durch mehrere Jahreszeiten mit frühlingshaften Temperaturen im Süden und besten Schneeverhältnissen nördlich des Polarkreises. Freuen Sie sich auf vielseitige Aktivitäten an Bord und die spannenden optionalen Landausflüge, darunter acht verschiedene Wanderungen. Tipps zum Reisegepäck: Zwiebeltaktik ist angebracht! Wollpullover, warme Socken, dicker Schal, Winterstiefel, warme und wasserdichte Hosen und Jacken, Mütze und Handschuhe.

Frühling in Ålesund

Im Sommer (Mai-August) entwickelt die Sonne ihre nordische Kraft. Die Sonne geht im Norden gar nicht mehr unter und die Einheimischen laufen so lange es geht nun ohne Socken rum – es gilt das Lebenselixier aufzutanken. Überall herrscht reges Treiben. Für Ihre Reise heißt es: 24 Stunden Tageslicht!  Sie machen einen Abstecher in den malerischen Trollfjord, bereisen ab Juni den majestätischen Geirangerfjord und erleben im Mai den beeindruckenden Lyngenfjord.  Die Ausflugsmöglichkeiten sind so zahlreich wie sonst nie: Neben den klassischen ganzjährigen Busausflügen und Stadtspaziergängen sind Bootsfahrten, Seeadlersafaris, Kajakfahrten auf Meer und Fluss sowie Wanderungen durch Bergtäler, auf Gipfel und über Strände buchbar. Tipps zum Reisegepäck: Das Wetter kann sich vorallem an der Küste schnell ändern. T-Shirts, Shorts und Sandalen gehören ebenso ins Gepäck wie ein warmer Pullover, lange Hosen, eine dünne, wasserabweisende Jacke, eine leichte Kopfbedeckung, Handschuhe und Wanderschuhe.

Mittsommernacht

Der Herbst (September-Oktober) riecht besonders gut und die Laubfärbung ist sehr beeindruckend. Es wird gemütlicher an Bord, gleichzeitig sind aber auch tolle Wanderungen möglich – und mit etwas Glück wird Ihnen das erste Nordlicht beschert. Schon am zweiten Tag steht ein Höhepunkt auf dem Programm: Die Einfahrt in den Hjørundfjord mit 3,5 Stunden Liegezeit im Fjordland – fantastisch! Herbst in Norwegen ist Erntezeit, entsprechend bietet die Küche eine große Auswahl an regionalen Gerichten. Tipps zum Reisegepäck: In den Koffer gehört natürlich warme Kleidung: ein Wollpullover, warme Socken, eine wind- und wasserdichte Jacke und Hose, Mütze, Handschuhe und leichte Wanderschuhe.

Hjørundfjord im Herbst

Der Winter (November-Februar) gilt als einer unserer Höhepunkte. Die verschneite Küste ist traumhaft schön, der Schnee knirscht unter den Füßen, die kleinen Häfen erwarten Sie still und verträumt. Gleichzeitig sind spektakuläre Ausflüge buchbar, Safaris mit Huskys, Schneemobilen oder auf Schneeschuhen. All das ist für die wenigsten von uns alltäglich. Das Winterwunderland Norwegen par excellence erwartet Sie. Tipps zum Reisegepäck: Der Golfstrom hält die Küste relativ warm, die Kälte ist viel trockener als bei uns und kriecht nicht so sehr in die Knochen, aber der Seewind ist natürlich eisig. Eine dicke Winterjacke, Mütze, Handschuhe, Wollpullover, Schal, Winterstiefel. Zwiebeltaktik ist ideal, eine Fleeceweste eine gute Ergänzung, wir tragen auch gerne Softshellhosen über die Jeans. Oft sind die Straßen vereist, sodass sich auch Spikes empfehlen, die Sie bei Bedarf unter die Schuhe ziehen können.

Winterlandschaft von Hurtigrutenschiff

Reisen mit Havila Voyages:

Highlight-Impressionen

Nordkap im Winter
Anleger in Bergen
Wintersonne Bodø

Noch mehr Impressionen

Jetzt Beratung anfragen

Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht mit Ihrem Reise-Wunsch und einer unserer Spezialisten meldet sich zeitnah bei Ihnen.

    VORNAME *
    NACHNAME *
    EMAIL-ADRESSE *
    TELEFON-NUMMER *

    BETREFF


    WIE DÜRFEN WIR HELFEN?

    * = Pflichtfeld