In jedem Jahr kommen wir zusammen zu einem gemütlichen Backtag und zaubern leckere Adventsköstlichkeiten.

Zimtsterne

Hier kommen klassische Keksrezepte aus dem Norden aus meinem Lieblings-Backbuch:

Braune Kuchen (aus Dänemark)

Zubereitung: ca. 40 Min. | Ruhen: 2 Std. | Backen: ca. 10 Min. | pro Stück ca. 55 kcal

Zutaten für ca. 100 Kekse: 250 g Butter | 200 g Zucker | 125 g Ahornsirup | 75 g Zitronat | 75 g geschälte gehackte Mandeln | 1/2 TL gemahlener Ingwer | 1/2 TL gemahlene Nelken | 2 TL Zimt | 1 TL Pottache | 500 g Mehl (Type 1050)

1: Butter mit Zucker und Sirup langsam unter Rühren aufkochen. Vom Herd nehmen. Das Zitronat fein hacken. Mit Mandeln, Ingwer, Nelken und Zimt in den Sirup rühren. Pottache in 2 EL heißem Wasser auflösen, ebenfalls unterrühren. Die Masse in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen.

2: Das Mehl in Portionen über die Sirupmasse sieben und unterkneten. Den teig zu 2 Rollen (5 cm Ø). In Frischhaltefolie wickeln und 2 Std. kühl stellen. Dabei mehrmals rund rollen.

3: Den Backofen auf 200° vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belgen. Die Teigrollen in 5mm dicke Scheibenschneiden und mit 1 cm Abstand aufs Blech legen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) 8-10 Min. backen. Vorsichitg vom Blech heben und auf einem Küchengitter auskühlen lassen.

Pfefferkuchen-Fuguren

Finnische Pfefferkuchen-Figuren (Backspaß für Kinder)

Zubereitung: ca. 45 Min. | Ruhen: 12 Std. | Backen: ca. 10 Min. | pro Stück ca. 85 kcal

Zutaten für ca. 50 Kekse: 125 g Zuckerrübensirup | je 1 TL gemahlener Ingwer, Nelken und Zimt | 150 g Butter | 2 Eier | 150 g brauner Rohrzucker | 2 EL abgeriebene Bio-Orangenschale | 250 g Vollkornmehl | 250 g Mehl (Type 1050) + Mehl zum Arbeiten | 1 1/2 TL Sodapulver (aus der Apotheke). Für die Verzierung: 150 g Puderzucker | 2-3 TL Zitronensaft | kandierte Früchte | Nüsse und Kerne. Außerdem: Ausstechformen in verschiedenen Größen und Formen

1: Sirup mit Ingwer, Nelken und Zimt aufkochen. Butter darin schmelzen lassen. Vom Herd nehmen und unter Rühren abkühlen lassen. Eier mit Zucker dickschaumig aufschlagen, bis sich der Zucker löst. Die Orangenschalte einrühren.

2: Die Mehlsorten mischen. Halbieren und das Sodapulver unter eine Hälfte mischen. Das Sodamehl in die Sirupmasse rühren. Den Eischaum und das restliche Mehl zuerst unterrühren, dan unterkneten. Bei bedarf noch 2-3 EL Wasser unterkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 12 Std. oder über Nacht kühl stellen.

3: Ofen auf 200° vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Teig in 2 Portionen auf bemehlter Arbeitsfläche dünn ausrollen und die Plätzchen ausstechen. Die Förmchen vor dem Ausstechen ins Mehl drücken.

4: Die Plätzchen mit 1,5 cm Abstand aufs Bech legen. In jedes Plätzchen oben mit einem Holzstäbchen ein kleines Loch stechen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) in ca. 10 Min. zartbraun backen. Mit dem Papier vom Blech ziehen und kurz abjühlen lassen. Die markierten Löcher nochmals durchstechen.

5: Für die Verzierung Puderzucker mit Zitronensaft verrühren. Die Plätzchen damit überziehen oder feine Linien aufspritzen. Mit Fruchtstückchen, Nüssen und Kernen verzieren. Trocknen lassen. In Blchedosen aufbewahren.

Schreib dem Weihnachtsmann in Finnland und versende Grüße an Menschen in der Ferne!

Luciakatzen „Lussekatter“ (Die Klassiker aus Schweden)

Zubereitung: ca. 1 Std. 30 Min. | Ruhen: ca. 1 Std. 30 Min. | Backen: ca. 15 Min. | pro Stück ca. 215 kcal

Zutaten für ca. 30 Stück: 200 g Butter | 500 ml + 1 EL Milch | 1 Würfel Hefe (42 g) | 1 Ei | 1/2 TL Safranfäden (ersatzweise 1 gute Msp. gemahlener Safran) | 200 g Zucker | 1 Päckchen Vanillezucker | 1/2 TL Salz | 1 kg Mehl | 50 g gehackte Mandeln | 1 Eigelb | Rosinen zum Verzieren

1: Butter schmelzen und abkühlen lassen. 500 ml Milch leicht erwärmen. In eine Schüssel gießen. Hefe darin auflösen. Das Ei und die Butter unterschlagen. Die Safranfäden mit etwas Zucker zereiben, mit dem restlichen Zucker mischen. Mit Vanillezucker und Salz in die Hefemilch rühren.

2: Mehl auf den Hefeansatz sieben, unterrühren. Den Teig schlagen, bis er glatt und geschmeidig ist. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

3: Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den teig nochmals gut durchkneten und in 30 Stücke teilen. Aus jedem Stück eine 16-20 cm lange Rolle formen. Die beiden Enden zur Mitte hin zu Kugeln aufrollen. Die Luciakatzen aufs Blech legen und nochmals 20-30 Min. gehen lassen.

4: Backofen auf 250° vorheizen. Eigelb mit 1 EL Milch verquirlen. Die Kringel damit bepinseln, je 1 Rosine in die Mitte drücken. Im Ofen (Mitte, Umluft 230°) 12-15 Min. backen.

Die Schweden feiern am 13. Dezember traditionell das Santa-Lucia-Fest, das Fest des Lichts

Isländische Kardemom-Monde

Isländische Kardamom-Monde (raffiniert)

Zubereitung: ca. 1 Std. 30 Min. | Ruhen: ca. 2 Std. | Backen: ca. 15 Min. | pro Stück ca. 70 kcal

Zutaten für ca. 50 Stück: 300 g Mehl + Mehl zum Arbeiten | 1/2 TL Backpulver | 1/2 TL Hirschhornsalz | 100 g Zucker | 1 Prise Salz | 1 1/2 TL gemahlener Kardamom | 150 g kalte Butter | 2 Eier | 300 g Pflaumenmus | 1 EL brauner Rum | 3-4 EL Milch | je 1 EL Kakao und Puderzucker

1: Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben. Hirschhornsalz, Zucker, Salz und Kardamom darauf streuen. Butter in kleine Stücke teilen. Mit den Eiern zum Mehl geben. Alles zu einem glatten Teig kneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln, 2 Std. kühl stellen.

2: Pflaumenmus mit Rum unter Rühren dick einkochen lassen. Ofen auf 200° vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.

3: Den Teig halbieren und auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dick ausrollen. Kreise (6 cm Ø) ausstechen. Je 1/2 TL Pflaumenmus daraufsetzen und zu Halbmonden zuklappen. Ränder mit einer Gabel festdrücken.

4: Die Monde mit Milch bepinseln, mit 2 cm Abstand aufs Blech egen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) in 10-15 Minuten hellbraun backen. Eine Hälfte dünn mit Kakao, die andere mit Puderzucker bestreuen.