Projekt Beschreibung

Wir gehen gemeinsam an Bord!

Die norwegische Küste ist seit Jahrzehnten unser liebstes Reiseziel.

Wir freuen uns sehr in unserem Jubiläumsjahr zusammen mit Ihnen, unseren reiselustigen Nordlandfans, in See zu stechen. Vor uns liegen 12 Tage an Bord der MS Havila Capella, die klare Seeluft, das Kreischen der Möwen, die spektakulären Eindrücke, die nicht enden wollenden Tage und nicht zuletzt auf die Norweger, die wir so lange vermisst haben.

Havila Voyages läutet mit ihren modernen und emissionsarmen Schiffen, die eigens für die norwegische Küste gebaut werden, ein ganz neues Zeitalter der Postschiffreisen ein! Wir sind gespannt auf den neuen Komfort, die Kulisse bleibt altbewährt, denn der Fahrplan folgt dem der bekannten Postschiffe.

Reise-Details

DATUM

30.07. – 11.08.22

ANBIETER

FJORDTRA Reisebüro GmbH

GEEIGNET FÜR

Einzelreisende, Paare, Familien und Freunde

REISEDAUER

13 Tage

Havila Gruppenreise mit FJORDTRA-Reisebegleitung

Birgit berichtet von unserer Reise mit der HAVILA Capella

Havila Capella

Am Nachmittag des 31.08.22 standen wir in Bergen mit unserer Reisegruppe unten am Check-Inn. Diesen hatten fast alle im Vorfeld online erledigt, was die Wartezeit erheblich verkürzt hat. Im oberen Bereich wurden wir mit einem Filmchen mit den Sicherheitsvorkehrungen im Notfall vertraut gemacht. Danach ging es an Bord und unsere Koffer wurden direkt vor die Kabine geliefert.

Unsere Kabine ist eine Standard-Außenkabine SEAVIEW Doppel. Die Lage ist mittig des Schiffes und wir haben Backbord gewählt. Die Postschiffe legen immer Backbord an, weil dort die Ladeluke ist. Das kann tatsächlich etwas lauter sein, da die Schiffe ja auch nachts be und -entladen werden. Wenn ich dann nachts aufwache, schaue ich gerne mal aus dem Fenster und weiß dann, in welchem Ort wir gerade anlegen. Wer nachts nicht so neugierig ist wie ich und lieber schlafen möchte, sollte sich lieber für eine Steuerbord-Kabine entscheiden.

Seaview Doppel Außenkabine

Wir sind schon mal begeistert von der Größe der Kabine. Ca.15 qm misst unser Zuhause für die nächsten 11 Nächte.

Alles ganz modern, schlicht skandinavisch eingerichtet. Vor dem Fenster gibt es auch ein Sofa und gegenüber einen Schreibtisch. Schränke sind auch vorhanden, was ja heutzutage in vielen Hotels überbewertet wird. Es ist Platz um alles übersichtlich im Schrank verstauen. Was wir auch als sehr positiv empfanden, dass das Bett so hoch ist und man zumindest die Koffer aufgeklappt dort drunter verschwinden lassen kann und sie somit nicht im Wege in der Kabine rumstehen… gute Lösung. Auch ein Kühlschrank ist im Inventar vorhanden. Auf dem großen Bildschirm gegenüber vom Bett und Sofa, kann man das Tages Programm, Ausflüge, Essenszeiten, Wetterbericht und sonstiges abrufen. TV Sender sind nur norwegisch, aber zum TV schauen sind wir auch nicht hergekommen ;). Wir genießen es einfach abzuschalten und mal nichts zu hören… Auch Tee oder Kaffee kann man sich in der Kabine machen… Wasserkocher ist vorhanden, was will man mehr? Das Bad ist auch sehr schön, Glasduschwand und kleines Waschbecken/ WC. Beim Duschen muss man allerdings etwas aufpassen, wenn das Schiff leichte Schräglage hat, kann es passieren, dass das Wasser dahin läuft, wo es eigentlich nicht hin soll;).

Also, wir sind schon mal sehr begeistert… die Reise kann beginnen.

Havila Capella

Langsam setzt der kleine Hunger ein… auf geht’s ins Hauptrestaurant auf Deck 6. Während der Reise haben alle Gäste zu allen Mahlzeiten immer den gleichen festen Tisch. Sogar unsere Gruppe sitzt immer zusammen, was wir sehr schätzen. Innerhalb der Gruppe wechseln wir auch mal die Plätze, sodass alle mal die Chance haben, am Fenster zu sitzen. Morgens, Mittags und Abends gibt es feste Essenszeiten im halbstündigen Abstand. So ist es nicht auf einmal brechend voll, sondern immer ein kommen und gehen. Wir haben folgende Zeiten gewählt: 8:00 Uhr Frühstück, 12.30 Mittag und 18:30Uhr Abendessen. Damit sind wir eigentlich gut „gefahren“… Bei Landausflügen oder Stopps kann man die Essenszeiten auf freundliche Anfrage gegebenenfalls etwas anpassen.

Auf den HAVILA Schiffen gibt es generell kein Buffet. Man wird am Tisch vom überaus freundlichen Personal bedient. Vorteil ist auch, dass es viel ruhiger ist im Restaurant, es rennen nicht alle durch die Gegend in Richtung Buffet… Auch beim Frühstück wurde alles einzeln bestellt… ob Ei oder Marmelade, Butter oder Wurst, jeder bekommt hier seine Favoriten, für jeden Geschmack ist gesorgt.

Frühstück an Bord

Den ersten Abend und auch am Morgen brauchen wir etwas Hilfe bei dem neuen Konzept. Man bestellt alles einzeln, mehrere kleine Beilagen, ein Hauptgericht und Dessert. Es wird alles sehr appetitlich auf kleinen Tellern angerichtet. Zuerst, als die ersten kleinen Leckereien angeliefert werden, befürchten einige Herren, dass sie vielleicht nicht satt würden. Aber die Befürchtung während der Reise bewahrheitete sich nicht. Vom Personal wurde man auch freundlich darauf hingewiesen, dass man sich auch eine doppelte Portion des Hauptgerichts bestellen konnte… Und das Essen war sooo lecker…

Havila Capella

Überall auf dem Schiff finden sich kleine Sitzecken mit gemütlichen, ganz unterschiedlichen Sesseln, in denen man ein Buch lesen kann, oder man genießt die Landschaft, die draußen gemächlich vorbeizieht. Bei besonderen Ereignissen und Sehenswürdigkeiten wird vorne auf Deck 6 der Bug-Aussichtspunkt draußen geöffnet. Das finde ich auch ganz toll. Gute Aussicht ist natürlich auch in der gemütlichen Panorama Bar und Lounge gegeben. Gemütliche Sessel, Füße hoch, Kaffee, Tee oder ein Cocktail und einfach sitzen und Landschaft schauen… das ist so großartig.

Havila Capella

Zwischendrin geht man mal raus und lässt sich den Wind ein bisschen um die Nase wehen, indem man vorne vor den Scheiben auf schmalen teils durchsichtigen Boden die tolle Aussicht genießt. Es lohnt sich auch Sportsachen mitzunehmen. Zwei gutausgestattete Fitnessräume gibt es auf Deck 7. Einer für Geräte und der andere für Kraftsport. Danach in die Sauna oder draußen auf Deck 8 in den Whirlpool hüpfen…  Also es wird einfach nicht langweilig hier…

Ganz grandios ist auch die Stille an Bord. Obwohl wir die eigentlich lautere Seite Backbord für unsere Kabine gebucht haben, bin ich Nachts selten durch lautere Geräusche wach geworden, die manchmal doch beim Anlegen entstehen. Die Schiffe sind wirklich sehr leise… Spannend auch, wenn sie z.B. lautlos elektrisch in die engen Fjorde einfahren und man selber nicht und auch die Natur nicht durch Qualm aus dem Schornstein und Motorenlärm belästigt wird.

Unsere Reise mit der HAVILA Voyages hat uns sehr gut gefallen. Die tollen großen Kabinen, das moderne Design der Ausstattung, das gute Food Konzept und nicht zuletzt die Nachhaltigkeit der Schiffe an sich durch ihre Umweltfreundlichkeit. Man hat ein gutes Gefühl so zu reisen.

Für uns sicher nicht das letzte Mal.

Havila RouteTermin: 30.07. – 11.08.22 ab/bis Hannover

  • 30.07.22: gemeinsamer Hinflug Hannover-Amsterdam-Bergen*. Hoteltransfer, Abendessen, 1 Übernachtung in Bergen
  • 31.07.22: Frühstück im Hotel, 2-stündiger Stadtspaziergang, Rest des Tages zur freien Verfügung. Nachmittags Transfer zum Anleger. 20:30 Uhr Abfahrt der MS Havila Capella
  • 31.07.-11.08.22: Seereise Bergen-Kirkenes-Bergen, 11 Übernachtungen an Bord inkl. Vollpension
  • 11.08.22: 14:45 Uhr Rückkehr in Bergen. Flughafentransfer, gemeinsamer Rückflug Bergen-Amsterdam-Hannover*

*Flugplanänderungen vorbehalten, andere Flughäfen auf Anfrage

Preise pro Person

je nach Kabinenkategorie und Belegung:

  • INTERIOR Innenkabine (Etagenbett): € 2.668,- p.P. | als Einzelkabine: € 4.412,-
  • SEAVIEW Superior Double Außenkabine: € 3.544,- p.P. | als Einzelkabine: € 5.816,-
  • SEAVIEW Deluxe Außenkabine: € 4.720,- p.P.
  • PANORAMIC Deluxe Außenkabine: € 5.506,- p.P.

Leistungen: Linienflüge Bergen-Amsterdam-Hannover und zurück, Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer, 3 Transfers in Bergen (Flughafen-Hotel/Hotel-Hafen/Hafen-Flughafen), 1 Hotelübernachtung in Bergen im Doppelzimmer inkl. Halbpension, 2-stündiger Stadtrundgang in Bergen, Havila Seereise Bergen-Kirkenes-Bergen (11 Nächte an Bord) in der gebuchten Kabinenkategorie, inkl. Vollpension an Bord, Fjordtra Reisebegleitung ab/bis Hannover

MS Havila Capella

Havila Capelle

Die MS Havila Capella wird als erstes Schiff der Flotte im Dezember 2021 in Dienst gestellt. Sie wird mit den größten (Schiffs-)Akkus der Welt betrieben und kann mehrere Stunden lang emissions- und lärmfrei fahren. Wir freuen uns auf das gemeinsame Schweigen.

Decksplan

Hier haben Sie eine Kabinenübersicht:

  • INTERIOR – Die kleinste Innenkabine ist zehn Quadratmeter groß und verfügt über ein Etagenbett. Kleiderschrank. TV. Eigenes Bad mit Dusche | ca. 10 m²Innenkabine mit Etagenbett
  • SEAVIEW Superior Double – Die Außenkabine bietet Ihnen einen Ausblick auf die Natur. Die Kabine hat ein kleines Sofa und ein Doppelbett. Es gibt einen Fernseher, Kühlschrank und Haartrockner, außerdem können Sie in der Kabine selbst Kaffee kochen. Die Kabinen verfügen über einen Kleiderschrank, Schreibtisch und ein eigenes Bad mit Dusche. ca. 15 m²Außenkabine mit Blick zum Fenster
  • SEAVIEW Deluxe – Durch die großen Fenster beobachten Sie in Fahrtrichtung, wie die Landschaft vorbeigleitet und in der Ferne verschwindet. Die Kabine verfügt über ein Doppelbett und ein Schlafsofa. TV, Kühlschrank, Haartrockner und Kaffeemaschine. Die Kabine hat auch einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. ca. 30 m²
  • PANORAMIC Deluxe – Diese Kabinen befinden sich am Bug des Schiffes und bieten mit den zimmerhohen Fenstern einen atemberaubenden Ausblick. Ihr Blick ist in Fahrtrichtung, so dass Sie sich wie der Kapitän auf der Brücke fühlen können. TV, Kühlschrank, Haartrockner und Kaffeemaschine. Die Kabine hat auch einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. ca. 30 m²
  • JUNIOR Suite mit privatem Balkon – Die Suite wird durch eine Halbwand mit einem drehbaren Fernseher getrennt, sodass Sie den Bildschirm aus dem Wohnzimmer und dem Bett sehen können – wenn Sie mal nicht durch die zimmerhohen Fenster zusehen möchten, wie die Landschaft vorbeizieht. Die Suiten verfügen außerdem über einen Kühlschrank, einen Haartrockner und eine Kaffeemaschine sowie einen großen Kleiderschrank, einen Schreibtisch und ein separates Badezimmer mit Dusche. ca. 25 m²Balkon der Junior Suite
  • 30.07.22: Anreise

Treffen am Flughafen Hannover-Langenhagen zum gemeinsamen Flug via Amsterdam nach Bergen. Ankunft gegen 17:00 Uhr, Hoteltransfer. Bei einem ersten gemeinsamen Abendessen können wir uns hier weiter kennenlernen. 1 Nacht in Bergen.

  • 31.07.22: Bergen

Genießen wir einen Tag in Bergen. Nach dem Frühstück unternehmen wir einen 2-stündigen Stadtspaziergang mit einem ortskundigen Guide und fahren mit der Fløyen-Bahn auf Bergens Hausberg. Anschl. Zeit zur freien Verfügung. Am Nachmittag treffen wir uns im Hotel, um gemeinsam zum Anleger zu fahren. Einschiffung, Sicherheitseinweisung und Bezug der Kabinen. Abendessen, 20:30 Uhr Abfahrt der MS Havila Capella.

  • 01.08.22: Nordfjord, Ålesund, Geirangerfjord

Frühes Aufstehen wird am heutigen Morgen belohnt, denn schon vor dem Frühstück bezaubert die Schönheit des Nordfjords. Vorbei an Schären und vorgelagerten Inseln ist Ålesund erreicht. Auf uns wartet heute die imposante Fahrt in den türkisfarbenen Geirangerfjord. Je enger der Fjord wird, umso lauter wird das Rauschen der Wasserfälle. Mittags ist Geiranger erreicht, von wo aus Sie an einem optionalen Busausflug durch das Fjordland teilnehmen können, inkl. der Fahrt über die berühmte Serpentinenstraße Trollstigen, Herzklopfen ist hier garantiert. Unser Schiff kehrt während dessen um und erreicht am Abend ein zweites Mal Ålesund – Gelegenheit für einen kleinen Spaziergang durch die schmucke Jugendstilstadt. Am späteren Abend lesen wir dann die Tagesausflügler in Molde wieder auf.

  • 02.08.22: Königsstadt Trondheim

Nur wenige Großstädte können sich ihren ursprünglichen Charme bewahren. Trondheim, Norwegens früherer Hauptstadt, ist dies gelungen und es entzückt mit farbenfrohen alten Lagerhäusern auf Holzpfählen. Hier können wir einen gemeinsamen Spaziergang unternehmen oder Sie machen sich auf eigene Faust auf oder buchen einen der zahlreichen geführten Ausflüge (z.B. inkl. dem Besuch des Nidarosdoms). Am Nachmittag geht es durch den schmalen Stokksund, vorbei an tausend Inseln, bis nach Rørvik.

  • 03.08.22: Polarkreis und Lofoten

Mit der Polarkreisüberquerung ist die Arktis erreicht, eine Region der Extreme und alter Traditionen. Hier scheinen die Farben klarer, die Luft purer zu sein. Nach einem Vormittag entlang der Küste Helgelands, machen wir mittags einen Stopp in Bodø. Zeit zum Schlendern oder für einen buchbaren Ausflug zum Gezeitenstrom Saltstraumen, wahlweise per Bus oder RIB-Boot – das ist ein Spaß! Dann überqueren wir den Vestfjord und die Lofoten tauschen majestätisch vor uns auf. Bis zu 1.000 Meter ragt die Felsformation aus dem Meer. Buchen Sie eine Fahrt über die Inselkette oder machen Sie mit uns einen Spaziergang durch Svolvær, den Hauptort der Lofoten. Die Sonne geht nur noch für wenige Stunden unter und taucht den Himmel in ein goldenes Licht, während unser Kapitän durch den engen Raftsund navigiert.

  • 04.08.22: Tromsø, das Tor zur Arktis

Nach einer Fahrt durch den Vågsfjord legen wir am Nachmittag mitten im Zentrum Tromsøs an, dem „Tor zur Arktis“. Polarhauptstadt, Nordlichthauptstadt, Paris des Nordens – Tromsø hat viele Namen, und ist doch mit nichts zu vergleichen. Die Lebendigkeit der Universitätsstadt paart sich mit der einmaligen Landschaft. Fußläufig sind interessante Museen, schöne Geschäfte und Cafés zu erreichen, spannende Ausflugsmöglichkeiten sind buchbar.

  • 05.08.22: Honnigsvåg und das Nordkap

Am Morgen ist Hammerfest erreicht, die nördlichste Stadt der Welt. Anschließend führt die Route durch den Magerøysund nach Honningsvåg. Buchen Sie für heute z.B. den Ausflug zum Nordkap, der nördlichsten Spitze Europas – 2.000 km vom Nordpol entfernt. Auf dem emporragenden Felsplateau, 307 m über dem Meer, werden Sie das unbeschreibliche Gefühl haben, am Ende der Welt zu stehen.

  • 06.08.22: Kirkenes

Am Morgen erreichen wir Kirkenes, den Wendepunkt unserer Reise. Es gibt tolle Ausflüge an die russische Grenze, auf denen der Weg das Ziel ist. Anschließend beginnt schon unsere Rückreise nach Bergen und wir laufen die Häfen, die wir nordgehend nachts besucht haben, nun am Tage an.

  • 07.08.22: Honningsvåg, Hammerfest und Tromsø

Nach Besuchen in Honningsvåg und Hammerfest erreichen wir am Abend wieder Tromsø. Die architektonisch spektakuläre Eismeerkathedrale bietet dabei die krönende Kulisse für den Besuch eines unvergesslichen Mitternachtskonzertes.

  • 08.08.22: Vesterålen und Lofoten

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen dieser zwei Inselketten, die wie Geschwister nebeneinanderliegen. Und wie im wahren Leben können diese ganz unterschiedlich sein. Die Vesterålen ländlich und ruhig, die Lofoten schroff und wild, mit einsamen Sandstränden und Mooren. Dies können wir auf tollen Busausflügen erfahren. Unser persönlicher Tipp für heute: Buchen Sie die Seeadler-Safari !!!!

  • 09.08.22: Polarkreis, Sieben Schwestern

Heute ist ein Tag um die Seele baumeln zu lassen – unaufgeregt und doch einer der schönsten Tage an Bord, wenn es nach uns geht! Wir überqueren wieder den Polarkreis und treffen die „Sieben Schwestern“, eine berühmte Gebirgskette, die bis zu 1.100 m hoch ist. Zudem geht es vorbei am Torghatten, dem sagenumwobenen Berg mit einem Loch in der Mitte.

  • 10.08.22: Trondheim

Am Morgen ist Trondheim nochmals erreicht. Wir werden es uns wohl kaum nehmen lassen und hier noch einmal ein wenig schlendern. Die folgende Fahrt durch den Trondheimsfjord entlang der wunderschönen Küste führt am Abend nach Kristiansund und Molde.

  • 11.08.22: Rückreise

Am letzten Tag an Bord erleben wir noch einmal den malerischen Nordfjord und den faszinierenden Schärengarten Bergens, bevor es mit vielen Erinnerungen im Gepäck auf die Heimreise geht. 14:45 Uhr Rückkehr in Bergen. Transfer zum Flughafen, Rückflug via Amsterdam nach Hannover.

Ein Blick an Bord:

Dürfen wir Sie bei Ihrer Reise-Planung unterstützen?

Das sagt Birgit zur 1. Havila Gruppenreise:

Portrait von Birgit

„Unsere erste Gruppenreise an Bord von Havila Voyages ist nun in greifbare Nähe gerückt! Schon bei dem Gedanken daran, endlich wieder mit Gästen unterwegs zu sein, steigt die Vorfreude. Der Ablauf ist uns längst bekannt, die Küste immer da, der Fahrplan wie eh und je und doch sind die Eindrücke jedes Mal anders, wetterabhängig, aber auch geprägt von den Menschen, mit denen wir reisen. Besonders gespannt sind wir natürlich auf den neuen Komfort der MS Havila Capella, die im Dezember 2021 in Dienst gestellt wurde.“

Birgit Hackerott, Team Fjordtra

Highlight-Impressionen

Havila mit Fluganreise
Inselwelt an der Helgelandküste
Fløyen in Bergen

Starten Sie jetzt Ihre Anfrage:

Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht mit Ihrem Reise-Wunsch und einer unserer Spezialisten meldet sich zeitnah bei Ihnen.

    VORNAME *

    NACHNAME *

    EMAIL-ADRESSE *

    TELEFON-NUMMER *

    BETREFF


    WIE DÜRFEN WIR HELFEN?


    * = Pflichtfeld